Eine Pandemie muss nicht zwingend zum Stillstand führen

Thomas M. Reimann mit Tobias Hübel

Mit Tobias Hübel aus Bad Vilbel beginnt ein weiterer Praktikant im Rahmen der INITIATIVE ZUKUNFT FACHKRAFT ein 3-monatiges Praktikum bei der ALEA AG. „Ich freue mich über die rege Nachfrage nach Ausbildungs- und Praktikantenplätzen in der hessischen Bauwirtschaft und natürlich in unserem Familienunternehmen“, sagt Firmenchef Thomas M. Reimann. „Wenn wir uns klug verhalten und mit gebotener Vernunft handeln, dann ist selbstverständlich auch dieses Projekt des BDB-HESSENFRANKFURT in Coronazeiten umsetzbar und das gelingt uns gegenwärtig ganz ausgezeichnet.“

Erich Schleßmann als verantwortlicher Koordinator dieser INITIATIVE ist seit geraumer Zeit darum bemüht, die Wiederaufnahme von Praxistagen auf Baustellen zu ermöglichen und steht auch diesbezüglich mit dem Hessischen Kultusministerium und Prof. Dr. Lorz in Kontakt. „Praxistage sind wesentliches Element, um Schülerinnen und Schüler über die Chancen und Perspektiven in der Bauwirtschaft zu informieren und Wissenslücken über die möglichen Ausbildungsberufe zu schließen. Ich spreche mich daher mit Nachdruck für die Wiederaufnahme, unter Berücksichtigung der geltenden Hygienekonzepte, dieser Praxistage aus“, so Schleßmann.

Eine klare Meinung zu Corona und dem Umgang mit der Pandemie hat der 1. Vorsitzende des BDB-HESSENFRANKFURT, Andreas Ostermann: “Das es funktioniert, zeigt uns die ALEA AG. Seit 15.03. im Coronakrisenmodus, 200% mehr Ausbildungsplätze in 2020 geschaffen und sowohl Mitarbeiter, wie auch Familienangehörige und Nachunternehmer ohne einen einzigen Corona-Verdachtsfall. Wir dürfen die Wirtschaft nicht gefährden, wir müssen mit Zuversicht in die Zukunft blicken, auch und gerade für die Ausbildung.”

Thomas M. Reimann
BDB-HESSENFRANKFURT